Was tun gegen Rückenschmerzen?

Diese Frage hören wir oft in unserer Praxis für Physiotherapie in Köln. Wenn du Schmerzen im Rückbereich hast, können wir dir ergänzend zu unseren Behandlungsformen wie die beispielsweise die Manuelle Therapie, Klassische Massagetherapie oder Wärmetherapie folgende Tipps gegen Rückenschmerzen geben um Schmerzen zu reduzieren.

Top 5 Tipps gegen Schmerzen im Rücken

Hier hast du von uns eine kleine Übersicht über die besten Tipps gegen Rückenschmerzen.

Tipp 1: Training, Sport und Bewegung

Wer Schmerzen im Rücken hat, hat meist eine zu schwache Muskulatur. Dies zeigt sich dann bei einer zur hohen Belastung oder auch mit einer zu einseitigen Belastung in den meisten Fällen mit Verspannungen im Rücken und oft mit heftigen Schmerzen. Was hilft dagegen? Bewegung. Gehe es langsam an und gehe Spazieren oder mache eine Fahrradtour. Besonders geeignete und rückenschonende Sportarten sind Nordic Walking, Schwimmen und auch Radfahren. Zudem ist Treppensteigen eine ideale Art Muskulatur aufzubauen.

Tipp 2: Guter Schlaf

Laut Studien verbringt der Mensch knapp ein Drittel seines Lebens im Bett. Achte daher darauf, dass du ein gutes Bett – insbesondere ein gutes Lattenrost und Matratze hast. Wachst du morgens gerädert auf und musst dich erst einmal dehnen um in die Gänge zu kommen, dann ist dies ein Zeichen dafür, dass du nicht gut schläfst. Während des Schlafs sollte der Körper sich erholen. Die Muskulatur erschlafft, daher braucht der Rücken eine gute Unterstützung der muskulären Partien. Wir können dir in unserer Praxis für Physiotherapie Empfehlungen geben.

Tipp 3: Wärme

Ist der Schmerz akut und lässt sich nicht oder nur teilweise durch Bewegung reduzieren empfehlen wir Wärme. Mit einer Wärmetherapie kannst du gezielt Schmerzbereiche ansprechen und so den Schmerz im Rückenbereich reduzieren. Dafür eigenen sich auch Hausmittel wie die klassische Wärmflasche oder Wärmekissen. In Apotheken erhältst du auch spezielle Wärmepflaster, die du auch die Stellen anbringen kannst. Die Wärme erhöht die Durchblutung der Muskulatur, regt den Stoffwechsel an, weitet die Gefäße und löst dadurch Verspannungen.

Tipp 4: Kurze Auszeiten nehmen

Hast du Schmerzen im Lendenwirbelbereich? Hier hilft einfach mal eine kurze Pause einlegen. Lege dich auf deinen Rücken und lagere deine Unterschenkel im rechten Winkel hoch. Lege sie dabei einfach auf einen Stuhl oder Ähnliches. In dieser Position werden deine Bandscheiben entlastet und nehmen wieder Flüssigkeit für ihre Pufferfunktion auf. Damit werden sie wieder belastbarer und Schmerzen im Lendenwirbelbereich können reduziert werden. Unsere Physiotherapeuten empfehlen diese Übung zwei bis dreimal am Tag für ca. 1-2 Minuten.

Tipp 5: Ergonomisches Arbeiten

Wer seinen Großteil der Arbeit im Büro am Schreibtisch verbringt, sollte darauf achten, dass der Arbeitsbereich optimal an die eigenen Bedürfnisse angepasst ist. Achte darauf, dass die Tischplatte die richtige Höhe hat. Im Idealfall sollten deine Unterarme im 90-Grad-Winkel zu deinen Oberarmen haben, wenn diese flach auf der Tischplatte aufliegen. Dein Monitor sollte möglichst auf Augenhöhe sein, damit du deine Kopf nicht senken oder heben musst, wenn du lange arbeitest. Wichtig ist aber auch hier: Stehe ab und zu auf um dich zu bewegen.