NEU Rückenschmerzen-Newsletter: Erhalte unsere Tipps & Übungen via Mail. Jetzt anmelden

9 Tipps für einen gesunden Rücken

Das kannst Du präventiv tun

Beinahe jeder Mensch leidet im Laufe seines Lebens mindestens einmal unter Rückenschmerzen. Diese sind im besten Fall nur lästig, können aber auch richtig quälend sein. Zum Glück gibt es einige sehr einfache Dinge, die Du tun kannst, damit Dein Rücken gesund und kräftig bleibt. Wir haben Dir hier die 9 besten Tipps zur Rückengesundheit zusammengefasst.

Habe Dein Gewicht im Blick!

Jedes überflüssige Kilo am Bauch zieht Deine Wirbelsäule ins Hohlkreuz und belastet somit den Rücken. Außerdem sind eine ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebensstil das A und O für einen starken und wiederstandfähigen Körper.

Achtsames Heben

Heben und trage Gegenstände immer nah am Körper. Beuge Deine Knie und Hüften, nicht den Rücken und drehe und beuge Dich nie gleichzeitig. Auf diese Weise kannst Du grobe Fehlbelastungen des Rückens vermeiden.

Bleib in Bewegung!

Um den Rücken gesund zu halten, musst Du nicht 5 Mal in der Woche ins Fitnessstudio gehen! Ein guter Anfang ist es zum Beispiel schon, die Treppe zu gehen, anstatt den Aufzug zu nehmen oder eine Station früher aus der Bahn auszusteigen und den Rest zu Fuß zu laufen. Durch die Bewegung kommt der Kreislauf in Schwung, die Durchblutung wird angeregt und der Körper bleibt beweglich. Optimal ist es natürlich, 2 bis 3 Mal die Woche zusätzlich Sport wie Joggen, Schwimmen oder Krafttraining zu betreiben.

Das A und O: Gute Haltung

Versuche in jeder Lebenslage eine gute Körperhaltung beizubehalten. Vermeide es zum Beispiel, im Stuhl zusammenzusacken, Dich über den Schreibtisch zu beugen oder mit hochgezogenen Schultern herumzulaufen.

Stress vermeiden

Oftmals führt Stress dazu, dass Menschen eine ungesunde Haltung einnehmen oder ungesunde Bewegungen durchführen. Beispiele dafür sind zusammengesunkenes Sitzen oder stets hochgezogene Schultern. Sich dessen bewusst zu werden ist der erste Schritt. In einem zweiten Schritt kann der Stress mithilfe von achtsamer Muskelentspannung, Meditation oder anderen Techniken abgebaut werden. Dies wird sich nicht nur positiv auf den Rücken, sondern auf das gesamte Wohlbefinden auswirken.

Schaffe Dir eine rückenschonende Arbeitsatmosphäre!

Wenn Du in einem Büro arbeitest, solltest Du Dir Deinen Arbeitsplatz ansehen und überlegen, wie Du ihn so anpassen kannst, dass Dein Rücken es während der Arbeitszeit möglichst gut hat.  Wenn Deine Arbeit eher manueller Natur ist, versuche Dir der Gesundheits- und Sicherheitsverfahren bewusst zu sein und entsprechend zu arbeiten.

Einseitige Belastung vermeiden

Schwere Dinge oder Lasten solltest Du immer in einem Rucksack und nie in einer einzelnen Tragetasche tragen. Einseitige Belastung ist ausgesprochen schlecht für den Rücken.

Achte auf gesunden Schlaf

Versuche, nicht in der Embryo-Haltung, sondern auf dem Rücken zu schlafen! Das mag sich für die meisten Menschen erst mal ungewohnt anfühlen, ist jedoch am besten für den Rücken, weil auf diese Weise die vom Sitzen verkürzte Vorderseite Körpers sanft gedehnt wird.

Alternative Sitzgelegenheiten

Um Rückenschmerzen vorzubeugen ist außerdem ein medizinisches Sitzkissen oder ein Fitnessball als Stuhl-Ersatz ein guter Tipp. Beide Möglichkeiten sorgen dafür, dass die Wirbelsäule selbst bei einer sitzenden Tätigkeit aktiv bleibt.

Wie kann Physiotherapie helfen?

Rückenschmerzen sind ärgerlich und können Dich im Alltag belasten. Zu den oben genannten Dingen, die Du selber machen kannst, bieten wir in unserer Physiotherapie Praxis in Köln zusätzlich folgende Therapien an, mit denen wir erfolgreich Schmerzen lindern:


Termin vereinbaren?

Du möchtest einen Termin bei uns vereinbaren oder hast Fragen rund um Behandlungsmethoden in unserer Physiotherapie? Nutze dafür ganz einfach unser Kontaktformular oder rufe uns an. Wir freuen uns über deine Nachricht.

Zum Kontaktformular

Kontakt aufnehmen

    Grund